Eagle

Fragen und Antworten

FAQs

01

Es ist ein Radar-Geschwindigkeitssensor, der die Geschwindigkeit bewegter Materie, in diesem Fall Wasser, misst. Prinzipiell kann die Geschwindigkeit aller möglichen bewegter Substanzen gemessen werden.

Weil es berührungslos arbeitet: RAVEN-EYE® wird oberhalb der Wasseroberfläche angebracht, d.h. es ist keine regelmäßige Reinigung oder Wartung erforderlich. Radar Sensoren sind seit vielen Jahren in Abwasseranwendungen ohne jeglichen Service im Einsatz.

Die Geschwindigkeitsmessung kann mit einer Füllstandsmessung kombiniert werden, um volumetrische Durchflusswerte nach der Methode Q = V x A (Geschwindigkeit x benetzte Fläche) zu erhalten. Der Durchfluss kann in einem unserer Messumformer ermittelt, angezeigt, gespeichert oder übertragen werden, aber es kann hierfür auch ein vorhandenes PLT-System (Prozess-Leit-Technik) benutzt werden.

Ja, RAVEN-EYE® ist mit einer RS-485 Schnittstelle mit MODBUS (ASCII) Protokoll ausgestattet. Der Kommunikationsstandard ist offen und frei für Programmierer verfügbar. RAVEN-EYE® bietet außerdem eine konfigurierbare 4-20 mA Schnittstelle für Geschwindigkeits- und andere Signale.

Raven-Eye wird mittels RTQ-Log Softwarepaket konfiguriert. Die Verbindung RAVEN- EYE® – Computer kann entweder direkt oder mit einem zwischengeschalteten Logger oder Messumformer vorgenommen werden. Bei stationärem Einsatz in Verbindung mit einem Uni-Trans-System wird die Konfiguration über die hier vorhandene Tastatur vorgenommen.

Nahezu überall – solange die Geschwindigkeit zwischen 0,15 und 9 m/s beträgt. Das robuste PU Gehäuse (IP 68) ermöglicht den Einsatz auch an problematischen Messorten mit hohen Temperaturen und aggressiven Medien. Auch langfristige Überstausituationen übersteht das System problemlos, auch wenn bei solchen Ereignissen mit dem Radar keine Geschwindigkeiten mehr gemessen werden – hierfür können jedoch optionale Sensoren (magn.-induktiv, Ultraschall,…) ergänzt werden. Weitere Details in den aktuellen Spezifikationen.

Echtzeit-Kanalnetzüberwachung und –Kontrolle, Erfassung von Notabschlägen, Klärwerkszu- und -abläufe u.v.m.

Ja! Flow-Tronic und sein Partnernetzwerk setzen Radar-Sensoren seit über 15 Jahren ein. RAVEN-EYE® ist das neueste Produkt, das auf diesem umfangreichen Erfahrungsschatz basierend entwickelt wurde.

Das System hat zunächst schon einmal 2 Jahre Garantie. Es gibt Kunden, die Radar- Sensoren für Abwasseranwendungen über 12 Jahre ohne außergewöhnliche Störungen betreiben.

Ja! Ein Selbstdiagnosesystem mit mehreren internen Sensoren überwacht den Zustand bzw. die “Gesundheit” des RAVEN-EYE® und kann sich bei Beobachtungen und Abweichungen selbständig melden. So ist nachhaltige Datenqualität garantiert.